Termine Logistik Initiative Bayern
ARCHIV:
  2015   2016   2017   2018       [aktuelle Einträge]  
 
Save the Date - Logistik Forum 2017 am 6. und 7. Juli in Nürnberg

Logistics goes Data. Daten sind in der Logistik zwar viele vorhanden – aber (wie) werden sie tatsächlich sinnvoll genutzt?

Kommen Sie am 6. und 7. Juli zum Logistik Forum Nürnberg in die IHK Akademie Mittelfranken und erfahren Sie z.B. wie:
• Smart Maintenance Produktions- und Wartungsprozesse automatisiert und verschlankt,
• smart vernetzte Plattformen das Transportmanagement und den Kombinierten Verkehr optimieren,
• smarte Konzepte für die letzte Meile die urbane Logistik revolutionieren,
• smarte Helfer Kommissionierprozesse und Lagerlogistik verbessern,
• mit smart Services und digitalen Geschäftsmodellen neuer Umsatz generiert wird.

Hochkarätige Referenten aus der Praxis u.a. von BASF, MAN, Schenker AG und der bayernhafen Gruppe stellen auf dem Kongress ihre Lösungen für eine smarte Logistik vor.

Als Highlight sind Sie außerdem eingeladen am Abend des ersten Veranstaltungstages zur Logistics Innovation Night in das Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. des Fraunhofer IIS in Nürnberg.

Der Kongress mit Fachausstellung findet alle zwei Jahre statt und wird 2017 in neuer Location, der IHK Akademie Mittelfranken, ausgerichtet. 2015 konnten wir über 250 Teilnehmer aus Industrie, Wirtschaft und Forschung für unsere Themen begeistern.

Merken Sie sich den 6. und 7. Juli deshalb schon einmal vor. Die offizielle Einladung mit dem detaillierten Programm erhalten Sie in Kürze.

Für Fragen vorab, wenden Sie sich bitte an Philipp Fischer:
+49 911 4809 4814
logistikforum@c-na.de
 

 
Startschuß zum Praxistest für das Mikro-Depot

Lastenfahrrad statt Transporter - wie funktioniert das in der Praxis?

Stunde der Wahrheit für das Mikro-Depot: Die KEP-Unternehmen DPD und GLS setzen unter wissenschaftlicher Leitung der Technischen Hochschule Nürnberg Lastenräder in der Innenstadt und in einem Wohngebiet von Nürnberg ein. Unterstützt wird das Projekt vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr sowie von der IHK Nürnberg für Mittelfranken und der Stadt Nürnberg. Der offizielle Startschuss zum Praxistest fiel am 16. März 2017 in Nürnberg.

Das „Pilotprojekt zur nachhaltigen Stadtlogistik durch KEP-Dienste mit dem Mikro-Depot-Konzept auf dem Gebiet der Stadt Nürnberg“ schreitet weiter voran und testet ab jetzt, wie Lastenfahrräder die sogenannte letzte Meile optimieren.

Nach den überzeugenden Ergebnissen der ersten Projektphasen haben sich die KEP-Unternehmen DPD und GLS entschieden, das Mikro-Depot-Konzept auch in der Praxis auf Herz und Nieren zu prüfen. Dazu haben beide Unternehmen in mehrere Lastenfahrräder investiert und dezentrale Umschlagpunkte im Zustellgebiet eingerichtet. Der Praxistest wird in den nächsten Monaten zeigen, ob die berechneten ökonomischen und ökologischen Einsparungen auch in der Realität zutreffen.

Statements in der Pressekonferenz am 16.03.2017 gaben Staatsminister Joachim Herrmann, Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, Christian Vogel, 2. Bürgermeister der Stadt Nürnberg, Dr. Michael Fraas Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, Prof. Dr. Ralf Bogdanski - Technische Hochschule Nürnberg, Gerd Seber - DPD Deutschland GmbH, Dr. Martin Hermesch - GLS sowie Ulrich Schaller, IHK Nürnberg für Mittelfranken und Dr.-Ing. Werner Enser, CNA e.V.

Einige Impressionen "Startschuß zum Praxistest für das Mikro-Depot"
(Bildquelle Fuchs / CNA e.V.)