Kompetenzkatalog

Taxi-Zentrale Nürnberg eG

Die Geschichte der Taxizentrale Nürnberg

In der Zeit unserer Gründung 1925 gab es 7 konkurrierende Vereine welche die individuelle Personenbeförderung organisierten. Die wirtschaftliche Not und auch die Probleme bei der Versorgung mit Betriebsstoffen, waren der Anlass zum Verbund aller Kraftdroschken und zur Gründung der Genossenschaft der Nürnberger Taxiunternehmer.

Der Gegenstand des Unternehmens zur damaligen Zeit waren der gemeinschaftliche Einkauf von Betriebsmitteln des Kraftwagenbedarfs und deren Abgabe an die Mitglieder, die Regelung der Verkaufspreise und die Wahrung der gemeinschaftlichen Interessen. Es ist nicht anzunehmen, dass sich die damaligen Gründungsmitglieder über ihren zukunftsträchtigen Schritt bewusst waren, doch wie sich heute zeigt haben sie richtig gelegen. Die von 39 Kraftdroschkenbesitzern gegründete Genossenschaft hat im Laufe der Jahrzehnte alle Aufgaben, die sich mit dem Wandel und den Strömungen der Zeit ergaben, wie man heute sieht, bestens wahrgenommen.

Das individuelle Personenbeförderungsgewerbe in Nürnberg geht in der Geschichte sehr weit zurück und auch das Bedürfnis der Bürger zur vollen Breite des öffentlichen Personennahverkehr ist gerade in unserer Frankenmetropole durch die erste Fahrt des berühmten Adlers am 7. Dezember 1835 dokumentiert. Das allgemeine Beförderungsbedürfnis der Bevölkerung ist in dieser Zeit sprunghaft gewachsen, denn die Kutscher bekamen nicht nur durch den Adler sondern auch durch die Straßenbahn, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Nürnberg aufgebaut wurde, die Massenverkehrsmittel zur Seite gestellt. Am Anfang des 20. Jahrhunderts haben die Kutscher die Zeichen der Zeit erkannt und gründeten den Lohnkutscherverein. Dieser wurde, nachweislich den Akten des Stadtmagistrats Nürnberg, 1904 ins Leben gerufen. In der Zeit der Jahrhundertwende gab es in der Stadt nur wenige Privatkraftwagen, die erste Kraftdroschke ist etwa 1906 auf Nürnbergs Straßen unterwegs gewesen. In der Folgezeit entwickelte sich die Motorisierung der Droschken aber relativ schnell, denn 1907 wurde schon der weitere Vorläufer der Taxigenossenschaft, die Autovereinigung e.V. Nürnberg gegründet. 1924 gab es dann schon 5 Taxistände mit Telefon jeweils am Plärrer, in der Jagdstraße, am Rathenauplatz, in der Wodanstraße und am Bahnhof.

Der starke wirtschaftliche Verbund der hat dazu beigetragen, die Rahmenbedingungen im harten Geschäft auf der Straße in erträglichen Grenzen zu halten und trägt weiter dazu bei, dass den Kunden größte Effektivität bei der Nutzung dieser Beförderungsleistung zugute kommt.

Über 1500 Beschäftigte sind heute im Rahmen unserer Organisation im Taxigewerbe tätig und es gibt zu unserer Genossenschaft mit fast 500 Taxis und über 300 Unternehmer, keine andere vernünftige und zukunftsträchtige Alternative.
Die Taxi Zentrale 19 410 Genossenschaft der Nürnberger Taxiunternehmer widmet sich ununterbrochen seit über 80 Jahren dem Dienst am Kunden und dem öffentlichen Personennahverkehr.

[... firmeneigene Präsentation komplett öffnen]

  Firmendaten
Routenplanung
Start:
Ziel:
Andernacher Straße 33
90411 Nürnberg
Strasse:     Andernacher Straße 33
PLZ: 90411
Ort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fon: (0911)95210-0
Fax: (0911)95210-20
Mail: info@taxi-nuernberg.de
Web: http://www.taxi-nuernberg.de
Art: Dienstleistungsunternehmen
Kompetenzfelder
  • Logistik