Termine Extern
Hier finden Sie Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen, Seminare, Ausstellungen etc. rund um die Themen Verkehr und Logistik. Der Eintrag erfolgt sowohl durch den CNA Neuer Adler e.V. als auch durch Partnerorganisationen.
ARCHIV:
  2011   2012   2013   2014   2015       [aktuelle Einträge]  
 26.02.2013
BMVBS - Nationale IVS-Konferenz am 26. Februar 2013 in Berlin

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung lädt Sie herzlich ein zur Nationalen IVS-Konferenz am 26. Februar 2013 in Berlin.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Einladung sowie dem Programmflyer mit Anmeldemöglichkeit.

 06.03.2013
Cluster-Treff am 06. März 2013, Arnold Umformtechnik GmbH & Co. KG, Forchtenberg

Schrauben als Verbindungstechnik für moderne Werkstoffe in der Mobilität

Effizienz ist das beherrschende Thema in allen Bereichen der Mobilität. Dabei müssen alle Bereiche einer Prozesskette in Betracht gezogen werden. Oftmals entstehen durch Optimierung in Konstruktion und Werkstoffauswahl dann jedoch neue Schnittstellen in den Produkten. Dieser Umstand zeichnet dafür verantwortlich, dass der Verbindungstechnik gerade in den mobilen Branchen Luftfahrt und Schienentechnik eine immer größere Rolle zukommt. Moderne Bauweisen bestehen nicht mehr aus monolithischen Stahlkonstruktionen, sondern aus dem intelligenten Einsatz anwendungsoptimierter Werkstoffe an der richtigen Stelle im Produkt. Dieser oft mit dem Begriff Multi-Material-Design beschriebene Ansatz erfordert im Hinblick auf Effizienz natürlich wirtschaftliche und zuverlässige Verbindungsmöglichkeiten. Gerade in Bezug auf die Modularisierung und eine damit zu erreichende Reparaturfähigkeit, ist das Schrauben dabei eine vorteilhafte Technologie. Dabei bringt auch das Schrauben selbst Innovationspotential im Hinblick auf Werkstoffe und Prozesse mit sich. So wurden beispielsweise in den letzten Jahren selbstfurchende Schrauben für die Verbindung von Magnesiumbauteilen, oder automatisierte Direktverschraubungsverfahren für moderne Kunststoffe entwickelt. Für die modernen Leichtbauwerkstoffe, wie hochgefüllte Kunststoffe oder Carbonfaserverbundwerkstoffe stehen ebenfalls bereits geeignete Schraubtechnologien zur Verfügung, oder befinden sich in Entwicklung.

Mit dem Cluster-Treff "Schrauben als Verbindungstechnik für moderne Werkstoffe in der Mobilität“ bietet der Cluster Neue Werkstoffe eine Plattform, um Anwender und Experten zusammen zu führen. Das Programm gibt Einblicke in alle Bereiche der Prozesskette, von Direktverschraubungen, über Anforderungen und Lösungen im Schienenfahrzeugbau und der Luftfahrt, bis hin zur Automatisierung des Prozesses. Experten aus all diesen Bereichen machen die Technologie transparent und ein Einblick in die Fertigung zahlloser Varianten von Schrauben bei der Arnold Umformtechnik GmbH & Co. KG, rundet das Programm ab.

Der Cluster-Treff findet in Kooperation mit dem Carbon Composites e.V. statt.

Nähere Informationen mit Programm und Anmeldemöglichkeit.

 08.04.2013
Venture Capital in Bayern und Deutschland: Zukunft finanzieren, Chancen nutzen am 8. April 2013

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) laden Sie herzlich ein zur Diskussionsrunde “Venture Capital in Bayern und Deutschland: Zukunft finanzieren, Chancen nutzen“ am 8. April 2013 in der LfA Förderbank Bayern in München.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit

 12.04.2013
Resch & Vogt Fachtagung - Ihr kompetenter Partner für Gleistechnik

Unser Mitgliedsunternehmen Resch & Vogt lädt herzlich ein zu seiner ersten Fachtagung.

Wann: Freitag, den 12.04.2013
Beginn: 9:30 Uhr
Wo: Resch & Vogt / Polyplan, Mitterstrassweg 23, 82064 Strasslach

Ihre Anmeldung richten Sie bitte bis spätestens 05.04.2013 an
 
Franziska Resch
Tel: +49 (0)8170-9305-38
Mail: franziska.resch(at)resch-vogt.com


Anfahrt                                           Download Programm pdf 

 15.04.2013
Return to Bavaria - Netzwerkauftakt-Veranstaltung am 15. April 2013 mit Staatsminister Zeil

Im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums übermittelt die Initiative Return to Bavaria gerne die Einladung von Herrn Staatsminister Martin Zeil zur Netzwerkauftakt-Veranstaltung am 15. April 2013 im Ludwig-Erhard-Festsaal des Bayerischen Wirtschaftsministeriums in der Prinzregentenstraße 28 in München. Die Initiative Return to Bavaria würde sich sehr über Ihre Teilnahme freuen.

Bitte teilen Sie Frau Tanja Iwas t.iwas@return-to-bavaria.de möglichst bis zum 27. März 2013 mit, ob Return to Bavaria mit Ihrer Teilnahme rechnen darf.

Einladung

Flyer Return to Bavaria
 

 18.04.2013
Fraunhofer SCS - "Lean in der Logistik" am 18. April 2013

Gemeinsam möchten die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS und das Zentrum für Intelligente Objekt ZIO zeigen, welchen Mehrwert Lean Management in der Logistik-Branche bietet . Experten aus Praxis und Forschung erläutern Möglichkeiten, wie Lean-Prinzipien umgesetzt werden können und berichten von ihren Erfahrungen. In drei parallelen interaktiven Workshops können sich die Teilnehmer in kleinen Gruppen intensiv mit dem Thema »Lean in der Logistik« auseinandersetzen. Die Veranstaltung richtet sich im Besonderen an Logistikdienstleister aus der Region.

Tag der Logistik - "Lean in der Logistik" (Vorträge und Workshops)
18. April 2013, 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Forum im Park, Nordostpark 89, 90411 Nürnberg

Das Programm und weitere Informationen finden Sie im Flyer anbei sowie unter folgenden Links:
http://www.zio.fraunhofer.de/
http://www.tag-der-logistik.de/

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich über das Portal der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. zum Tag der Logistik an:
www.tag-der-logistik.de

Oder direkt bei:
Ann-Christin Riddermann
Telefon +49 911 58061-9623
zio-events(at)iis.fraunhofer.de
 

 22.04.2013
Seminar „Bertriebswirtschaftliches Computerplanspiel BusPlus“, am 22. und 23. April 2013 in Nürnberg

Unser Mitglied, die ÖPNV Akademie, veranstaltet am 22. und 23. April 2013 in Nürnberg das Seminar Seminar "Betriebswirtschaftliches Computerplanspiel BusPlus" .

BusPlus ist ein Computer-Planspiel. Es ist sensibilisiert für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge, fördert das Kostendenken und verschafft einen leicht verständlichen Einblick in das „Zahlen-Geschehen“ im Busbetrieb. Spielerisch werden Angebote erstellt, Investitionsrechnungen und „Make-or-buy“-Entscheidungen und andere Aufgaben gelöst. Die Teilnehmer lernen u.a. die Auswirkungen täglicher kleiner und großer Entscheidungen auf Kosten und Erträge besser einzuschätzen, erkennen Kostenschwerpunkte und werden angeregt, über Gestaltungsmöglichkeiten in ihrem Betrieb nachzudenken.
Im Vordergrund steht die Vermittlung des Kostendenkens und betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge.

Nähere Informationen mit Anmeldemöglichkeit finden Sie im download (pdf).

 24.04.2013
GCA - Zertifizierung zum Projektmanagement-Fachmann GPM® 24 - 26.04.2013

Unser Mitglied, die GCA projektmanagement + consulting gmbh veranstaltet einen Qualifizierungslehrgang IPMA Level D - Offener Lehrgang in Nürnberg N3-2013

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem pdf zum Download.

GCA projektmanagement + consulting gmbh ist autorisierter Trainingspartner der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. Die GPM Lehrgänge dürfen ausschließlich von erfahrenen und zertifizierten Projektmanagement-Trainern durchgeführt werden. Unsere zertifizierten Trainer bieten das vierstufige Qualifizie-rungsprogramm an und realisieren in unseren Lehrgängen die GPM Qualitätsvorga-ben.

 25.04.2013
ÖPNV Akademie - Workshop Angemietete Verkehrsunternehmen - Grundpflichten des Auftraggebers"

Der diesjährige Workshop der ÖPNV Akademie „Angemietete Verkehrsunternehmen – Grundpflichten des Auftraggebers“ findet am 25. und 26. April 2013 in Düsseldorf statt. Im Rahmen der Veranstaltung erhalten Sie als Teilnehmer/in einen Überblick über Rechtsgrundlagen, die für die Beteiligung bei der Beauftragung von Subunternehmen von Bedeutung sind. Unter anderem wird auf das novellierte Personenbeförderungsgesetz sowie auf die Einhaltung von Lenk- und Ruhezeiten und „Neue Anforderungen aus Tariftreue- und Vergabegesetzen“ eingegangen. Zwei Praxisbeiträge aus Nürnberg und Solingen runden den Workshop ab.

Weitere Inhalte können Sie der Seminarbeschreibung entnehmen. Die ÖPNV Akademie würde sich freuen, Sie als Teilnehmer/in in Düsseldorf begrüßen zu dürfen.

 29.04.2013
ÖPNV Akademie - Seminar „Krisenmanagement für kommunale Verkehrsunternehmen und Stadtwerke“

Das Seminar der ÖPNV Akademie Krisenmanagement für kommunale Verkehrsunternehmen und Stadtwerke findet am 29. und 30. April 2013 in Nürnberg statt.

Zwei Experten für erfolgreiches Krisenmanagement und nachhaltige Sicherheitsberatung stellen Ihnen - als Unternehmens- und Sicherheitsverantwortliche(r) -Strategien zur Bewältigung von Krisen vor.

Hier einige Inhalte aus dem Programm:
- Psychologische Hintergründe für das Verhalten der Krisenstäbe
- Juristische Haftungsfragen
- Verursacher? Verstärker? Berichterstatter? - die Rolle der Medien in der Krise
- „Shitstorm“ oder: Die Anatomie der Aufregung und Selbstregulierung im Netz

Abgerundet wird die Veranstaltung mit Praxisbeispielen, Übungsszenarien und einer Besichtigung der Nürnberger Leitstelle – lassen Sie sich überraschen.
 

Die ÖPNV Akademie würde sich freuen, Sie als Teilnehmer/in in Nürnberg begrüßen zu dürfen.

Programm mit Anmeldemöglich zum download (pdf).

 13.05.2013
IHK München - Veranstaltung "Produktbegleitende Dienstleistungen" am 13. Mai 2013 in München

Gerne möchten wir Sie auf die IHK-Veranstaltung "Produktbegleitende Dienstleistungen" aufmerksam machen. Das verarbeitende Gewerbe konzentrierte sich lange Zeit auf die Entwicklung und Optimierung neuer Produkte. Ein begleitender Service fand in der Unternehmensstrategie nur selten Berücksichtigung. Mit produktbegleitenden Dienstleistungen können Sie sich von Ihren Wettbewerbern unterscheiden, neue Märkte erschließen und Ihre Kunden stärker an Ihr eigenes Unternehmen binden.

Auf der Veranstaltung der IHK

Produktbegleitende Dienstleistungen: Produkt und Dienstleistung profitabel verbinden am 13. Mai 2013, 10:30 Uhr in der IHK für München und Oberbayern, Konferenzzone, Balanstraße 55-59, 81541 München

erfahren Sie durch Fachvorträge und Praxisbeispiele, wie sich attraktive produktbegleitende Dienstleistungen identifizieren und diese gewinnbringend vermarkten lassen.

Der Teilnahmebeitrag für die Veranstaltung beträgt 60,00 EUR zzgl. 19 % MwSt.

Das Programm der Veranstaltung können Sie dem Einladungsflyer zum Download entnehmen. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Gerne können Sie sich auch direkt online anmelden.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

 

____________________________________
Andreas Gruber
Referent für Industrie
Bereich "Industrie, Innovation, Umwelt"
Industrie- und Handelskammer
für München und Oberbayern
Balanstraße 55 - 59
81541 München
Tel.: 089 5116-1162
Fax: 089 5116-81162
E-Mail: andreas.gruber(at)muenchen.ihk.de
Internet: www.muenchen.ihk.de

Den Veranstaltungsüberblick "Innovation, Umwelt, Energie, Informations- und Kommunikationstechnologie" für Januar bis Juni 2013 finden Sie hier zum Download
 

 15.05.2013
GCA - Zertifizierung zum Projektmanagement-Fachmann GPM® 15. - 17.05.2013

Unser Mitglied, die GCA projektmanagement + consulting gmbh veranstaltet vom 15. bis 17. Mai 2013 einen Qualifizierungslehrgang IPMA Level D - Offener Lehrgang in Nürnberg N3-2013

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem pdf zum Download.

GCA projektmanagement + consulting gmbh ist autorisierter Trainingspartner der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. Die GPM Lehrgänge dürfen ausschließlich von erfahrenen und zertifizierten Projektmanagement-Trainern durchgeführt werden. Unsere zertifizierten Trainer bieten das vierstufige Qualifizie-rungsprogramm an und realisieren in unseren Lehrgängen die GPM Qualitätsvorga-ben.

 27.05.2013
UITP-Weltkongress 2013 in Genf

Die Fachmesse "Mobility & City Transport" im Rahmen des 60. UITP-Weltkongresses findet vom 27. bis 29. Mai 2013 auf dem Messegelände der PALEXPO in Genf statt. Der UITP-Weltkongress wird im nächsten Jahr parallel zur sonst in Bern beheimateten Suissetraffic stattfinden.

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich als Aussteller einem hochkarätigen Publikum vorzustellen und Ihre Position im Kreise Ihrer Mitbewerber weiter auszubauen.Sichern Sie sich noch heute Ihre Top-Platzierung innerhalb der Fachmesse!

Auf dem UITP-Weltkongress 2011 in Dubai waren im Rahmen der Fachmesse auf über 30.000 m² Aussteller aus 37 Ländern und 9.700 Besucher aus 80 Ländern präsent. Vertreten waren unter anderem Bus-, Bahn- und Taxihersteller, Zulieferbetriebe, Anbieter von IT-Lösungen und IT-Dienstleistungen, Betreibergesellschaften und Behörden. Die Veranstaltung ist DIE Branchenplattform, auf der Themen und Gespräche rund um den öffentlichen Personenverkehr in den Mittelpunkt gerückt und den Teilnehmern erstklassige Kontakte und Networking-Chancen eröffnet werden.

Weiter Informationen zur Veranstaltung mit Anmeldemöglichkeit finden Sie nachfolgend zum Download:

Ausstellerinfos

Anmeldemöglichkeit

Hallenplan

 10.06.2013
GCA - Zertifizierung zum Projektmanagement-Fachmann GPM® 10. - 12.06.2013

Unser Mitglied, die GCA projektmanagement + consulting gmbh veranstaltet vom 10. bis 12. Juni 2013 einen Qualifizierungslehrgang IPMA Level D - Offener Lehrgang in Nürnberg N3-2013

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem pdf zum Download.

GCA projektmanagement + consulting gmbh ist autorisierter Trainingspartner der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. Die GPM Lehrgänge dürfen ausschließlich von erfahrenen und zertifizierten Projektmanagement-Trainern durchgeführt werden. Unsere zertifizierten Trainer bieten das vierstufige Qualifizie-rungsprogramm an und realisieren in unseren Lehrgängen die GPM Qualitätsvorga-ben.

 13.06.2013
Delegationsreise unter Leitung von Frau Staatssekretärin Katja Hessel am 13. und 14. Juni 2013

Unter Leitung von Frau Staatssekretärin Katja Hessel findet vom 13. bis 14. Juni 2013 eine Delegationsreise nach Sofia/Bulgarien statt. Die genauen Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Ankündigungstext (download pdf).

 04.09.2013
TelematicsPro - Cockpit 4.0 am 4. September 2013

Cockpit 4.0
„Von der Car IT-Technologie zu kooperativen Services“
04. September 2013 von 10-17 Uhr

Ort: European TelematicsFactory
Haus A - 1. OG -
Helmholtzstr. 2-9, 10587 Berlin


Am 04.09.2013 findet die Fachtagung „Cockpit 4.0“ - eine Gemeinschaftsveranstaltung von Bitkom und TelematicsPRO - in der European TelematicsFactory in Berlin statt. Seit 2010 haben Bitkom und TelematicsPRO mit den Cockpit-Konferenzen ein Forum für konstruktiven Automotive-Wissensaustausch etabliert.

Cockpit-Veranstaltungen zeichnen sich stets durch innovative Themen aus und bieten Fachleuten und Entscheidungsträgern eine große Informationsvielfalt an. Unter dem Titel „Von der Car IT-Technologie zu kooperativen Services“ spannt die Tagung den inhaltlichen Bogen von multifunktionalen Mobilitätsprojekten zu aktuellen Veränderungsleistungen. Es werden neue Geschäftsmodelle und technologische Plattformen behandelt. In zwei getrennten Fachgruppen sollen die Rahmenbedingungen und Strategiemerkmale dazu erarbeitet werden.

Dies sind die Themen im Überblick:
• Mobilitätskonzepte für den öffentlichen Personennahverkehr
• Mobilitätskonzepte für den privaten Personennahverkehr
• Mobilitätskonzepte für innovative Kommunen
• Aktuelle Veränderungsleistungen wie z.B. Car Insurance
• Neue Interaktionskonzepte während der Autofahrt

Bei Anmeldung bis zum 26.07.2013 nehmen Sie nach Ihrer Wahl an einer der folgenden Fachtagungen in unserem Haus kostenfrei teil:
- Mobility Payment am 06.11.2013
- Mauttechnologien am 04.12.2013
- Connected im Februar 2014
- Intelligente Netze für Energie und Verkehr im März 2014

Die Teilnehmergebühr beträgt € 285,00 zzgl. MwSt.
(ermäßigt €185,00 zzgl. MwSt. für Mitglieder von TelematicsPRO und Bitkom)
Einzelheiten zur Veranstaltung und das Anmeldeformular finden Sie hier zum download oder über die Website www.telematicspro.de. Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular oder per Mail an Frau
Witte.

Kontakt: Frau Margret Witte M.A.  Email: witte(at)telematicspro.de
TelematicsPRO e.V.
European TelematicsFactory
Helmholtzstr. 2-9
10587 Berlin
Tel: (+49)30-397418-31, Fax: (+49)30-399023-22
 

 09.09.2013
ÖPNV Akademie - Seminar "Fernbuslinien - Chancen und Risiken in einem neuen Personenverkehrsmarkt"

Das neue Personenbeförderungsgesetz ist zwischenzeitlich in Kraft getreten und die Fernbusse haben verstärkt Fahrt aufgenommen. Im Rahmen der Veranstaltung der ÖPNV-Akademie „Fernbuslinien – Chancen und Risiken in einem neuen Personenverkehrsmarkt“, am 9. September 2013 in Frankfurt am Main, will die ÖPNV Akademie Ihnen die ersten Erfahrungen, rechtliche Rahmenbedingungen sowie die Infrastruktur (Busbahnhöfe) dieses Produktes näher bringen.

Die Seminarbeschreibung mit weiteren Inhalten finden Sie hier als PDF-Datei.

Die ÖPNV-Akademie würde sich freuen, Sie als Teilnehmer/in in Frankfurt begrüßen zu dürfen.
 

 26.09.2013
IHK Nürnberg - "Unternehmerforum International"

Im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe "Unternehmerforum International" betrachtet die IHK Nürnberg am Donnerstag, 26.09.13 ab 18:00 Uhr den afrikanischen Kontinent.

Weitere Informationen (Programm und Anmeldeformular) finden Sie hier:
http://www.ihk-nuernberg.de/de/Veranstaltungen/Unternehmerforum-International-Afrika-neu-entdecken/3346

Kontakt:
Christian Hartmann
Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken
Geschäftsbereich International
Referat Afrika, Nahost, Türkei, Exportfinanzierung
Hauptmarkt 25/27
90403 Nürnberg
Tel.: +49 911 1335-357
Fax.: +49 911 1335-488
Mobile: +49 151 14069074
E-Mail: christian.hartmann(at)nuernberg.ihk.de
Internet: www.ihk-nuernberg.de
 

 29.09.2013
Trapp-Networks - 2. Internationale Messe für Infrastrukturprojekte zu Transport und Logistik

Die wichtigste internationale Veranstaltung für Eisenbahn, Schiffe, Automotive und Logitsik findet zum zweiten Mal im Doha Exhibition Center in Doha-Dakar statt von Sonntag 29. September bis Dienstag
1. Oktober 2013
.

www.trans4qatar.com

Nähere Informationen finden Sie im Download (pdf).

 06.10.2013
Bayerisches Staatsministerium StMWIVT und IHK - Reise Skopje / Mazedonien und Belgrad / Serbien

Zum Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Bayern und Mazedonien bzw. Serbien wird vom 6. bis 9. Oktober 2013 eine Reise nach Skopje/Mazedonien und Belgrad/Serbien stattfinden. Herr Markus M. Lötzsch, Hauptgeschäftsführer der IHK Nürnberg für Mittelfranken und Dr. Ulrike Wolf, Leiterin der Abteilung Außenwirtschaft und Standortmarketing im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, werden die Reise gemeinsam leiten.
Sowohl die serbische, als auch die mazedonische Wirtschaft sind wieder auf einem stabilen Wachstumspfad, der sich in den folgenden beiden Jahren verstetigen wird. Insbesondere im Energie- und Umweltsektor stehen umfangreiche Investitionen an. Attraktive Steuersätze und günstige Lohnkosten, daneben die gute geografische Lage und der angestrebte EU-Beitritt beider Länder machen die Standorte für Investoren interessant.

Im Mittelpunkt der Reise stehen Kontaktgespräche mit mazedonischen und serbischen Unternehmen aus den Bereichen Energie, Umwelttechnologie, Maschinen- und Anlagenbau und Medizintechnik. Daneben sind Treffen mit Vertretern aus Regierung, Verwaltung und Wirtschaftsorganisationen geplant.

Der organisatorische Ablauf der Reise wird von Bayern International betreut. Nähere Einzelheiten zu den Anmeldeformalitäten entnehmen Sie bitte dem Begleitschreiben (pdf). Ihr direkter Ansprechpartner bei Bayern International ist Frau Sarah Morgenstern (Telefon: 0049 89 660566-200; E-Mail: smorgenstern@bayern-international.de).

Gerne können Sie Interessen und Anliegen Ihres Unternehmens in Serbien bzw. Mazedonien, die  gegenüber den Gesprächspartnern aus Regierung und Verwaltung offiziell angesprochen werden sollten, bis zum 26. Juni 2013 mitteilen. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an Frau Ursula Heinzel (E-Mail: ursula.heinzel@stmwivt.bayern.de, Telefon: 0049 89 2162-2777; Fax: 0049 89 2162-2791).

Programm (pdf)
 

 11.10.2013
IHK Nürnberg für Mittelfranken - Liefern und Leisten - Erfolgreich im Ausland

Der Export von produktnahen Dienstleistungen und technischen Services wächst momentan schneller als der Warenhandel.

Von 2000 bis 2010 waren es 86 % Wachstum gegenüber 64 % reiner Warenleistung. Tendenz steigend: Es gilt hier Potentiale zu entdecken.

Das Dienstleistungsforum Bayern „Liefern und Leisten – Erfolgreich im Ausland!“ am Freitag, 11. Oktober 2013 in Nürnberg

beantwortet Fragen, gibt Anregungen, informiert und berichtet unter anderem über:

• Welche Chancen und Probleme gibt es bei grenzüberschreitender Dienstleistung?
• Wie geht man mit Formalitäten, Gesetzen und Vorschriften um?
• Welche Wachstumsmärkte eignen sich für bayerische Unternehmen?

Diese Veranstaltung richtet sich an bayerische dienstleistungsorientierte Handwerks- und Industriefachbetriebe sowie Firmen des tertiären Sektors (Ingenieure, Architekten, Anwälte, sonstige Berater).

Außenwirtschaftsfachleute und Experten der deutschen Auslandshandelskammern präsentieren Ihnen Praxisbeispiele, Fachinformationen, neue Ideen und Kontaktmöglichkeiten für den Auf- und Ausbau Ihres Auslandsgeschäfts.

Merken Sie sich den Termin bereits vor!

Das Programm können Sie hier nachlesen

Veranstaltungsort:
IHk Nürnberg für Mittelfranken
Hauptmarkt 25/27
90403 Nürnberg

 17.10.2013
IHK - Seminarreihe Indien Modul 1: Markt Indien - Traum oder Albtraum? am 17. Oktober 2013

Dreiteilige Seminarreihe "In Indien unter schwierigen Marktbedingungen erfolgreich sein"

Markt Indien - Traum oder Albtraum?
am 17. Oktober 2013, von 09.00 bis 17.00 Uhr

Während der Drang nach Indien vor kurzem noch unaufhaltsam schien, berichten immer mehr Unternehmen von negativen Erfahrungen mit indischen Geschäftspartnern. Die ehemals so positive Stimmung kippt, es bleibt Skepsis und Zurückhaltung. Ist Indien noch attraktiv für deutsche Firmen?

In Modul 1 wird eine kritische Bestandsaufnahme der aktuellen wirtschaftlichen und politischen Situation in Indien vorgenommen. Im Vordergrund steht die entscheidende Frage: Stehen wir wirklich vor einer Trendwende oder handelt es sich um eine temporäre Krise?

Eine kürzlich durchgeführte Analyse über Erfahrungen deutscher Firmen in Indien kommt zu dem Schluss, dass Erfolg oder Misserfolg nur zu einem kleinen Teil von den lokalen Rahmenbedingungen, sondern vielmehr durch eigene Managemententscheidungen beeinflusst werden. Aus diesem Grund werden nicht nur landes- und kulturspezifische Besonderheiten behandelt, sondern auch Verbrauchergewohnheiten und Marktpotenziale durchleuchtet. Es geht ferner um die Größe von Marktsegmenten und die damit verbundenen Opportunitäten, die von Branche zu Branche sehr unterschiedlich sein können. Indien ist auf keinen Fall „Business as usual“. Produkte müssen daher sorgfältig auf ihre „Indientauglichkeit“ geprüft werden. Gleiches gilt für Vertrieb- und Marketingmaßnahmen.

Jedes Thema wird durch zahlreiche Praxisbeispiele aus verschiedenen Branchen begleitet. 

Einladung zum Download
Anmeldeformular zum Download
 

 22.10.2013
ÖPNV-Seminare Oktober 2013

22./23. Oktober 2013 in Hannover
Controllingseminar
„Unternehmenssteuerung im ÖPNV“ - Instrumente und Praxisbeispiele
Für Führungs- und Führungsnachwuchskräfte, Controller und alle Mitarbeiter im ÖPNV-Unternehmen sowie bei Verkehrsverbünden und Aufgabenträgern, die sich mit dem Thema Unternehmenssteuerung beschäftigen
Seminarhinweise finden Sie hier zum Download

24. und 25. Oktober 2013 in Hannover
Einführung in die Fahr- und Dienstplangestaltung“
Für Verkehrsmeister, angehende Führungskräfte, Disponenten und angehende Sachbearbeiter in der Fahr- und Dienstplanung
Seminarhinweise finden Sie hier zum Download


ÖPNV Akademie GmbH Institut für Personennahverkehr Am Plärrer 27
90443 Nürnberg
Telefon: 0911/20 98 92
Fax: 0911/2373663
Mail: kontakt@oepnv-akademie.de
Internet: www.oepnv-akademie.de
 
 22.10.2013
AEbt - Rechtliche Grundlagen - Grundausbildung (Modul 0) im Oktober 2013

AEbt Angewandte Eisenbahntechnik:

Sie möchten sich beim Eisenbahn-Bundesamt als Gutachter oder Sachverständiger anerkennen lassen? Sie möchten Ihre Kenntnisse auf dem Gebiet „Rechtsgrundlagen" erneuern oder vertiefen?

Besuchen Sie das 3- bzw. 4 tägiges Seminar der AEbt

„Rechtliche Grundlagen- (Grundlagenausbildung Modul 0) vom 22. bis 24. Oktober 2013 (optional)
in Nürnberg!


Das Seminar ist geeignet als Vorbereitung für die Anerkennung als Gutachter oder Sachverständiger beim Eisenbahn-Bundesamt oder ganz allgemein für alle Interessenten aus der Eisenbahnbranche, die Ihr Fachwissen über die aktuellen Rechtsvorschriften und das Zusammenspiel der verschiedenen Akteure vertiefen oder aktualisieren möchten.

Das viertägige Seminar gliedert sich in einen allgemeinen Teil, der drei Tage dauert (22.10.2013 - 24.10.2013), und einen speziellen Teil am vierten Tag, (25.10.2013), der relevant ist für alle Sachverständigen und Gutachter. Je nach Interesse kann nur der allgemeine Teil oder das gesamte Seminar besucht werden. Der vierte Tag beinhaltet vor allem die Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche (juristische) Prüfung beim Eisenbahn-Bundesamt, die bei einer Anerkennung als Sachverständiger abzulegen ist.

AEbt vermittelt Ihnen die aktuellen Rechtsgrundlagen mit folgenden Themenschwerpunkten:

- Internationale Übereinkommen
- Europäische Rechtsvorschriften
- Nationale Rechtsvorschriften in Deutschland
- Anerkannte Regeln der Technik
- Organisations- und verwaltungstechnische Kenntnisse (Eisenbahn-Bundesamt).

Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Seminarbeschreibung und dem Flyer zum Download.
Die AEbt freut sich auf Ihre Teilnahme!
Mehr Infos finden Sie hier

Informationen zu den Leistungen von AEbt erhalten Sie auf deren Homepage: www.aebt.eu

AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH
Adam-Klein-Str. 26
90429 Nürnberg
Deutschland

Sie erreichen die AEbt:
Tel.: +49 911 / 52 09 92 - 0
Fax.: +49 911 / 52 09 92 - 10
E-Mail: hallo(at)aebt.de

 22.10.2013
4. IGVZ Gefahrgut-Dialog am 22. Oktober 2013

Neben aktuellen Änderungen der rechtlichen Vorschriften im Gefahrgutbereich geht es diesmal vor allem um die Probleme und Herausforderungen bei der Beförderung begrenzter und freigestellter Mengen. Die Verlader sind in dabei von der Gefahrgutkennzeichnung mit UN-Klassifizierung befreit, so dass die Logistikdienstleister nicht wissen, welche Produkte sie verladen und ob auf dem gleichen Fahrzeug Gefahrgüter verladen werden, für die ein Zusammenladungsverbot besteht. Kommt es zu einem Unfall, stellt dies auch Polizei und Feuerwehr vor Probleme im Umgang mit der zu bergenden Ladung.

Gerne lädt der IGVZ Sie ein, am IGVZ Gefahrgut-Dialog aktiv teilzunehmen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung mit Rückantwort-Formular.

 22.10.2013
green.economy.nuernberg - Zukunftsfähige Industrieproduktion - 22.10.2013

Zukunft.Dialog.Nürnberg ist eine Veranstaltungsreihe des Wirtschaftsreferates der Stadt Nürnberg zu Zukunftsfragen des High-Tech- und Industriestandortes Nürnberg.

Grüne Technologien sind Innovationstreiber für Ressourcen- und Energieeffizienz. Die Stadt Nürnberg Wirtschaftsförderung will Sie aus erster Hand hierüber informieren und  mit Ihnen diskutieren, wie am Standort Nürnberg die Wertschöpfungspotenziale Grüner Technologien gemeinsam genutzt werden können.

Veranstaltung am 22. Oktober 2013, 17:30 Uhr, "Auf AEG", Muggenhofer Straße 141.

Einladung mit näheren Infos zum Download (pdf).

 24.10.2013
TEMA AG - Die 1. „Nacht der Unternehmen“ für Erlangen und Nürnberg am 24. Oktober 2013

Am 24.Oktober 2013 präsentiert sich die „Nacht der Unternehmen“ zum ersten Mal auch in der Region Erlangen und Nürnberg. Das Rekruiting-Event bietet eine intelligente Plattform, um Unternehmen mit den dringend benötigten Fachkräften zusammenzubringen. Am „Hot-Spot“ in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen stellen sich potenzielle Arbeitgeber ihren Bewerbern im Rahmen einer professionellen Jobmesse vor. Von hier aus starten Bustouren und bringen Absolventen, Studierende, Abiturienten, die z. B. ein duales Studium anstreben, sowie „Young Professionals“ direkt in die regional ansässigen Unternehmen. Auf diese Weise können sich einerseits die Jobsuchenden vor Ort ein genaues Bild davon machen, ob der potenzielle Arbeitgeber, Arbeitsplatz, und Einstiegsmöglichkeiten „passen“. Andererseits haben gerade mittelständische Unternehmen die Chance, sich neben den „Großen“ gut zu positionieren: Häufig entscheiden Argumente wie Betriebsklima und „weiche“ Standortfaktoren darüber, ob es zum Abschluss des Arbeitsvertrages kommt. Das Veranstaltungskonzept „Nacht der Unternehmen“ wurde bereits deutschlandweit in den Städten Aachen, Berlin, Braunschweig, Hannover, Mannheim, Stuttgart und Dortmund erfolgreich etabliert. Unterstützt wird die „Nacht der Unternehmen“ in der Region Erlangen und Nürnberg vom Spitzencluster Medical Valley, Strategischen Partnerschaft Sensorik e.V. und den Wirtschaftsförderungen für Erlangen und Nürnberg. Veranstalter ist die TEMA AG (www.tema.de).

Bei der Sicherung des Wohlstandes in Deutschland spielen Fachkräfte eine zentrale Rolle. Aber gerade in diesem Bereich sind die Zahlen alarmierend: Nach Aussage der Bundesanstalt für Arbeit fehlen in Deutschland bis 2025 über drei Millionen Arbeitskräfte. Alleine der IT-Branchenverband BITKOM beklagt derzeit für IT-Experten rund 38.000 offene Stellen. In Bayern werden bereits in vier Jahren 25.000 Ingenieure und Naturwissenschaftler fehlen. Dies zeigt die spezielle Auswertung für den Freistaat, die die vbw in ihrer Studie vorgenommen hat.

Die Wirtschaftsstandorte Nürnberg und Erlangen, mit einem hohen Anteil an kleinen und mittelständischen Unternehmen, sind vom Fachkräftemangel deutlich betroffen: Nürnberg ist einer der 10 großen Wirtschaftsstandorte in Deutschland, in der Stadt sind 25.000 Unternehmen und Institutionen niedergelassen. Besonders in den Bereichen Mikroelektronik, Kommunikations und Informationstechnik, Mechatronik, Verkehrstechnik und Logistik, Medizintechnik und optische Datenübertragung nimmt Nürnberg eine Spitzenposition unter den europäischen Technologieregionen ein.

Die Region Erlangen und Nürnberg ist aber auch Ausbildungsstandort. Im Umkreis befinden sich 30 Universitäten und Hochschulen mit einer weiten Palette an Studienfächern und mit über 156.000 Studierenden (Stand WS 11/12, Quelle: Kenndaten für Investoren Nürnberg) Die „Nacht der Unternehmen“ bietet eine gute Plattform zur Begegnung und erhöht die Trefferquote: „In authentischer Unternehmensatmosphäre kann man das, was man einem potenziellen Mitarbeiter zu bieten hat, deutlich besser darstellen als im klassischen Bewerbungsgespräch oder auf Recruitingmessen“, sagt Patrick Reichmann, HR Manager der Omicron electronics Deutschland GmbH. Das weltweit tätige Unternehmen, das innovative Prüf- und Diagnoselösungen für die elektrische Energieversorgung entwickelt und vertreibt, hat jährlich einen Bedarf an etwa 25-30 Ingenieuren weltweit, davon für seine Standorte in Erlangen und Berlin circa acht bis zehn. „Wir wollen als lokaler Arbeitgeber in der Region bekannter werden“, erklärt Reichmann seine Motivation zur Teilnahme an der 1. „Nacht der Unternehmen“ für Erlangen und Nürnberg. Offene Stellen gibt es bei Omicron derzeit in verschiedenen Bereichen der Produktentwicklung (Hard-und Software-Entwicklung) sowie der Engineering Services (Consulting, Training, Commissioning).

Absolventen haben die Chance, bis zu drei Firmen an einem Abend per „Bus-Shuttle“ zu besuchen. An ihren eigenen Standorten können Unternehmer mit ihren stärksten Argumenten überzeugen und sich als Arbeitgeber hervorragend präsentieren. Zusätzlich bietet der „Hot-Spot“ in der Heinrich-Lades-Halle den professionellen Rahmen für ein effizientes „Speed-Dating“ von Personalern und Bewerbern. Bustour und Jobmesse können Unternehmen jeweils einzeln oder aber zu einem attraktiven „Kombi-Spartarif“ buchen.

Zur Veranstaltung anmelden können sich interessierte Unternehmen einfach per Internet, unter:
www.nachtderunternehmen.de/erlangen.

Bei Buchungen bis zum 30.6.2013 wird ein Frühbucherrabatt von 10% gewährt.

Programmflyer

Faxanmeldung

Für Jobsuchende ist die Teilnahme an der „Nacht der Unternehmen“ kostenlos.

Die TEMA AG freut sich sehr, Sie als Teilnehmer in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen begrüßen zu dürfen.

Über TEMA Technologie Marketing AG:

Die TEMA Technologie Marketing AG mit Hauptsitz in Aachen wurde 1994 gegründet. Sie ist ein Marketingdienstleister für mittelständische, große und kleine Unternehmen sowie für Forschungsinstitutionen und Verbände. Kernkompetenzen sind Pressearbeit (Online/Offline), Werbung und Event Management. Alleinstellung ist die Konzentration auf Technologie und entsprechend ausgebildete Mitarbeiter sowie die Internationalität: Die zurzeit 80 Mitarbeiter an den Standorten Aachen, Berlin, Chicago, Dortmund, München, Stuttgart, Paris und Peking repräsentieren 16 Muttersprachen. Zu den Kunden der TEMA gehören die Dürr AG, Takeda Pharma , Mitsubishi Pharma Deutschland, Forschungszentrum Jülich, DLR (Deutsches Zentrum für Luft-und Raumfahrt), Kieback&Peter, Echelon in USA und die TÜV Akademie. TEMA verlegt Fachzeitschriften, veranstaltet jährlich mehrere internationale Kongresse und Spezialmessen und fungiert als ausgelagerte Marketingabteilung von etwa 40 Unternehmen, überwiegend großen Mittelständlern. Weitere Informationen über TEMA: www.tema.de.
 

TEMA Technologie Marketing AG
Alexandra Joepen
Unterbrunner Straße 23
82131 Gauting
Tel.: +49 89-39296267
Mobil: +49 176 30740220
Email: joepen(at)tema.de

 28.10.2013
Unternehmerreise der Wirtschaftsförderung Sachsen nach Polen 28.-30.10.2013

Die BTS - Verbundinitiative Bahntechnik Sachsen freut sich , Sie auf die bevorstehende Unternehmerreise der Wirtschaftsförderung Sachsen nach Polen aufmerksam machen zu können. Die zugehörige Einladung mit allen Informationen, das Anmeldeformular sowie das geplante Programm finden Sie nachfolgend zum Download.

Einladung zum Download (pdf)

Anmeldeformular zum Download (pdf)

Programm
 

Sollten Sie Fragen zur Veranstaltung haben, wenden Sie sich bitte direkt an Frau Bellora von der Wirtschaftsförderung Sachsen, Tel.: +49 351 2138 139, E-Mail: lucia.bellora(at)wfs.saxony.de.

 06.11.2013
AHK - Argentinien: 5. Internationale Kooperationsbörse am 6. und 7. November in Buenos Aires

Finanzielle Unterstützung für deutsche Unternehmen zur Teilnahme an
Kooperationsbörse in Buenos Aires im November 2013


Dabei handelt sich um ein finanzielles Förderprogramm des argentinischen Ministeriums für Wissenschaft, Technologie und produktive Innovation für deutsche Unternehmen aller Gröβen und Industriesektoren, die Forschung und Entwicklung betreiben und mit argentinischen Partnern innovative Technologien entwickeln möchten.

Detaillierte Informationen über die Veranstaltung und die Möglichkeit der finanziellen Unterstützung für interessierte deutsche Unternehmen zum Download finden Sie hier.

 07.11.2013
IHK München: Industrie 4.0 - Die Produktion von morgen

Die Industrie steht heute an der Schwelle zur vierten industriellen Revolution, der Industrie 4.0. Themen wie das "Internet der Dinge" und "Cyber-Physical Production Systems" beherrschen die Schlagzeilen der Fachpresse, gleichzeitig sehen sich Unternehmen aller Größenordnungen mit neuen Innovationen im Produktionsbereich konfrontiert. Für die deutsche Industrie bietet die "Industrie 4.0" vielen Chancen auf ihrem Weg hin zu größerer Wettbewerbsfähigkeit. Doch auf was müssen sich die Unternehmen einstellen? Welche Themen sind aktuell, was ist auch für den Mittelstand relevant?

Die Veranstaltung "Industrie 4.0: Die Produktion von morgen" informiert umfassend zu den Neuerungen und zeigt anhand von Praxisbeispielen auf, wie Unternehmer die Neuerungen als Chance nutzen können. Unter anderem referieren Vertreter der Fraunhofer Gesellschaft, der Universitäten Stuttgart und TU München sowie der Nokia Siemens Networks GmbH & Co.KG und der Agfa-Gaevert HealthCare GmbH.

Das komplette Programm mit Anmeldemöglichkeit finden Sie hier zum Download (pdf).

 07.11.2013
ÖPNV-Seminare November bis Dezember 2013

Im Rahmen des Seminars „Einführung in die Welt der Schienenfahrzeuge“ am 5. und 6. November 2013 in Nürnberg, werden Besonderheiten, Vorteile und Risiken dargestellt, die mit dem Betrieb eines Schienenverkehrsmittels verbunden sind. Die Veranstaltung richtet sich an Berufseinsteiger in allen Bereichen von Verkehrsbetrieben sowie Sachbearbeiter und Entscheidungsträger in Behörden und Organisationen.

Der Workshop „Kompaktwissen Öffentlicher Personennahverkehr“ am 7. und 8. November 2013 in Nürnberg gibt einen umfassenden Überblick über wesentliche Zusammenhänge und Grundlagen des ÖPNV. Es richtet sich insbesondere an Personen in Verkehrsunternehmen, Kommunen und Beratung, die sich übergreifend mit dem ÖPNV beschäftigen und für diese Tätigkeit eine breite Wissensbasis benötigen.

Auch in Nürnberg erfahren Sie am 12. und 13. November 2013 als Teilnehmer/in des Seminars „Führen Sie nicht nach Rezepten, führen Sie wie Sie sind!“ anhand der Biostrukturanalyse Erstaunliches über sich und Ihre Führungsstärken und wie Sie damit erfolgreich mit Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden umgehen können – lassen Sie sich überraschen!

Die hohen Altersstrukturen, der leere Fahrermarkt und ansteigende Fehlzeiten erschweren das tägliche Geschäft bei der Besetzung von Diensten. Welche Formen effizienterer Einsatzmöglichkeiten gibt es? Was müssen Dispositions- und Betriebshofmanagementsysteme heute alles können? Macht Mischarbeit noch Sinn oder war es nur ein Trend? Antworten auf diese Fragen erhalten Sie im Rahmen des „6. Betriebshofleiter-/Betriebshofmanager-Kongresses“ am 21. und 22. November 2013 in Nürnberg.

28./29. November 2013: „10. Betriebsleiterforum“, Heidelberg (in Kooperation mit der VDV-Akademie).

02./03. Dezember 2013: „Arbeitsrecht für Führungskräfte im ÖPNV“, Nürnberg.

05./06. Dezember 2013: „Ergebnisorientierte Fahrausweisprüfung“, München (in Kooperation mit der VDV-Akademie).
 
Das neue Personenbeförderungsgesetz ist zwischenzeitlich in Kraft getreten und die Fernbusse haben verstärkt Fahrt aufgenommen. In der Veranstaltung „Fernbuslinien – Chancen und Risiken in einem neuen Personenverkehrsmarkt“ am 10. Dezember 2013 in Nürnberg, will Ihnen die ÖPNV die ersten Erfahrungen mit Fernbuslinien, rechtliche Rahmenbedingungen, Infrastruktur (Busbahnhöfe) sowie Chancen und Risiken dieses Produktes näher bringen.

11./12. Dezember 2013:„Systematische Kommunikation“, Nürnberg

 24.11.2013
Come Across - Unternehmerreise Markterkundung Ecuador, Kolumbien

Das Projekt ist richtet sich an Unternehmen der folgenden Branchen: Bauwirtschaft, Umweltschutz, Entsorgung, Klimaschutz und Energie, Transport und Verkehr (Infrastruktur).
Ecuador und Kolumbien investieren derzeit verstärkt in den Aus- und Umbau ihrer Infrastruktur, was neue und bessere Straßen, urbane Verkehrsnetze sowie leistungsfähige Flug- und Seehäfen bedeutet.

Die Unternehmerreise im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms 2013 findet vom 24.11. - 29.11.2013 statt und geht von Bogota nach Quito und Guayaquil mit optionalem individuellen Besuch des Infrastrukturkongresses in Cartagena vom 20. – 22.11.2013.

In fachbezogenen lokalen Informationsveranstaltungen und im Rahmen von Unternehmens- und Behördenbesuchen werden den teilnehmenden Unternehmen während des fünftägigen Programms allgemeine und branchen- bzw. themenspezifische Informationen zum ecuadorianischen und kolumbianischen Markt durch deutsche und lokale Experten sowie Multiplikatoren vermittelt.

Teilnehmen können maximal 20 deutsche Unternehmen. Der Teilnehmerbeitrag beträgt in Abhängigkeit von der Größe des Unternehmens zwischen 500,- EUR und 1000,- EUR. Darüber hinaus tragen die Unternehmen die individuellen Reise- und Aufenthaltskosten.

Deadline für die Anmeldung ist der 30.September 2013. Alle Informationen und Unterlagen sind auch auf der  Website von Come Across zur Verfügung gestellt unter http://comeacross.de/ecuador,kolumbien2013/index.htm.

Die Informationen zur Unternehmenreise stehen auch hier zum Download bereit:

Fact sheet    (8 MB)                    Flyer Ecuador, Kolumbien    (2 MB)                        Pressemitteilung     (0,5 MB)

 

 04.12.2013
TelematicsPRO / Fachtagung Urbane und interurbane Straßenbenutzungsgebühren

„Intelligente Verkehrssysteme“ als Steuerungsinstrumente für ein zukunftsorientiertes Verkehrsmanagement sind erforderlich. Entsprechende Maßnahmen beziehen sich grundsätzlich darauf, die Verkehrsnachfrage zu kanalisieren, um zukünftig eine straßenseitige Mobilität im urbanen Raum zu gewährleisten. Verkehrslenkung, Individuelle Bedürfnisse, Intermodalität, Schadstoffemissionen, Stauvermeidung und dynamische Parkraumbewirtschaftung sind die Themen, um die es geht.

In den vergangenen Jahren entwickelte und im Einsatz befindliche Technologien bieten neue Ansätze im Verkehrsmanagement. Hierzu zählen der Einsatz von Kameraerfassungstechniken, die unter Echtzeitbedingungen arbeiten, elektronische Zugangs- und Transpondertechnologien, Satellitenortung und elektronisch koordinierte Umweltzonen.

Schwierig wird die Nutzung der neuen Technologien dann, wenn Technik, Politik, Verwaltung und Nutzergruppen mit unterschiedlichen Interessen bzw. Anforderungen aufeinander stoßen. Hier setzt
TelematicsPRO als Mittler und als kommunikative Plattform zwischen den unterschiedlichen Interessensgruppen an, um Perspektiven und Umsetzungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Mehr als zehn renommierte Referenten aus Industrie und Administration/Politikvermitteln im Rahmen der Tagung am 4. Dezember bringen ihr technisches Know-how und ihr Erfahrungswissen ein. In einer Podiumsdiskussion soll der Frage nachgegangen werden, welche Vorteile eine Nutzerfinanzierung der Verkehrsinfrastruktur bringt, wie neue Technologien die Verkehrsnachfrage managen und beeinflussen können und nicht zuletzt wie „Intelligente Verkehrssysteme“ heute realisiert und zukünftig gestalten werden können.

Begrüßung und Moderation: 
Michael Sandrock, Vorsitzender TelematicsPRO  

Ort: European TelematicsFactory
Haus A, - Konferenzabteilung im 1.OG -
Helmholtzstr. 2-9, 10587 Berlin

Zeit: 10:00 – 17:00 Uhr

Teilnahmegebühr für Mitglieder im CNA e.V.: 185,00 €
Standard: 285,00 €

Nähere Infos zur Veranstaltung mit Anmeldemöglichkeit finden Sie im pdf zum Download sowie auf www.telematicspro.de.

 08.12.2013
AHK Arabien - Unternehmerreise nach Kuwait und Oman

Die Kleingruppenreise wird von der Deutsch Emiratische Industrie- und Handelskammer in Arabien im Auftrag des  Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie in Kooperation mit Gulf Project e.V. und den bayerischen Industrie- und Handelskammern vom 8. – 12. Dezember 2013 nach Kuwait und Oman durchgeführt.

Nähere Infos im pdf zum Download.

 11.12.2013
Seminar "Messe als Vertriebsweg für das Ausland" am 11. Dezember 2013

Das Ausland ist auch für deutsche Mittelständler mit ihrer hohen Spezialisierung zunehmend wichtiger. Eine der vielversprechendsten Marketingmaßnahmen zur Kundengewinnung im Ausland ist die Teilnahme an einer Auslandsmesse mit klaren Zielen und einem stimmigen Unternehmensauftritt.

Dieses Seminar bereitet Sie basierend auf inländischen Messeerfahrungen für Ihren Auftritt im Ausland vor. Von den verschiedenen Aspekten der Messeauswahl, strategischen Überlegungen zum Export, über die Akzeptanz uns fremder Sitten bis hin zu Fallstricken im Messegespräch erarbeitet der Teilnehmerkreis einen schlagkräftigen Leitfaden für die praktische Umsetzung.

Dieses Seminar ermöglicht allen Verantwortlichen für Auslandsmessen, die Konkurrenzfähigkeit und das vertriebliche Potenzial ihres Unternehmens durch einen optimalen Messeauftritt deutlich zu steigern.

Weitere Informationen zu diesem Seminar wie Seminarinhalt und Anmeldeformular finden Sie der Homepage der IHK 

Die Teilnahme ist unentgeltlich, vorherige Anmeldung jedoch erforderlich.

 

 16.12.2013
IHK Nürnberg für Mittelfranken - "Geschäftspartner Mazedonien"

Die IHK Nürnberg für Mittelfranken lädt ein zur kostenfreien Veranstaltung

"Geschäftspartner Mazedonien" am 16. Dezember 2013, 10:00 bis 12:00 Uhr
im "Feuerbachsaal" der IHK Nürnbrg für Mittelfranken, Eingang Winklerstraße 22, 90403 Nürnberg.

Hier finden Sie die Einladung zum Download sowie die Anmeldung zur Veranstaltung.