straße trifft schiene.

strail_siegsdorf 552x119.png

 

Wie vereint man Gegensätze? Jeder Bahnübergang stellt die Frage neu, vor allem für Erbauer und Betreiber. Wenn Straße und Schiene für wenige Meter den gleichen Verkehrsweg benutzen. Wenige Meter, die es in sich haben. Schienen- und Kraftfahrzeuge, schwere Loks, Fußgänger, Zweiräder. Alle auf dem gleichen Boden. Alle in ihrer eigenen Welt. Alle gehen davon aus: wir benutzen den gewohnten Untergrund. Alles ist sicher. Bahnübergänge bauen und in Stand halten heißt, viele Anforderungen erfüllen: maximale Leistung und selbstverständliche Sicherheit, ungestörter Verkehrsfluss und garantierte Langlebigkeit. Und natürlich müssen Sie vor allem wirtschaftlich handeln.

Wir von STRAIL konzentrieren uns seit 30 Jahren auf Bahnübergänge nach Maß. In 50 Ländern und unter unterschiedlichsten Bedingungen verbinden wir erfolgreich die Flexibilität unseres mittelständischen Unternehmens und die starken Ressourcen der KRAIBURG Gruppe mit ihren über 1.700 Mitarbeitern weltweit.

Machen Sie unsere Stärken zu Ihrem Vorteil. Bahnübergänge – zwei Verkehrswege am gleichen Platz. Schiene und Straße. Bewegung und Belastung. Wenn alles perfekt läuft, werden sie kaum wahrgenommen. Aber schon ein kleiner Fehler hat weitreichende Folgen. Für Sicherheit und Kosten, für Benutzer und Betreiber.

Mit dem System STRAIL und seinen Varianten haben wir gemeinsam mit unseren Kunden neue Methoden und Materialien entwickelt und neue Standards für den Bau von Bahnübergängen geschaffen. Erfahren Sie jetzt mehr über STRAIL, unser Denken, unsere weltweit erprobten Systeme und die Sicherheit Ihrer Investitionen in Ihre Bahnübergänge. Wir verbinden Schiene und Straße:

schnell. sicher. zuverlässig.